Über dieses Blog

Hier werden Schikanen der Arbeitsagenturen dokumentiert, die ich und andere erfahren haben.

Mein eigener Fall betrifft die Arbeitsagentur Oldenburg und zeigt, daß es keinesfalls nur Arbeitslose sind, die von den Mitarbeitern der Agenturen schikaniert und terrorisiert werden. Auch Kunden der Familienkasse werden so terrorisiert.

Einen wesentlichen Beitrag zu dem Terror steuern die Richter an den Verwaltungsgerichten (Finanzgerichte, Sozialgerichte, Verwaltungsgerichte) bei, die unbegründete Bescheide ungeprüft durchwinken und dabei auch vor Lügen nicht zurückschrecken.

Andere Fälle werde ich hier gerne darstellen. Bitte teilt mir aber dann auch die Namen der zuständigen und beteiligten Sachbearbeiter und deren Fach- und Disziplinarvorgesetzten mit, damit dieser Dauerterror Gesichter bekommt.

Advertisements

2 Kommentare zu „Über dieses Blog“

  1. Hallo,

    ich bin Empfänger (oder auch nicht?) von Alg II wohne in HH. Meine Geschichte zum Terror und meinem Korruptions-Verdacht, dauert nun knappe 2 Jahre an. Der Anwalt, der anfangs dachte das ich ihm einen vom Pferd erzähle, rauft sich inzwischen selbst die Haare. Aktuell hat für mich der vierte Monat ohne Geld begonnen. Im vierten Neubewilligungszeitraum. Das ich noch Wohnung und Strom habe – verdanke ich meinem Anwalt.
    Aktuell warte ich von den 4 Bewilligungszeiträumen am längsten – das Sozialgericht steigert sich. Trotz Eilantrag. Trotz Mittellosigkeit……….. Ich bin nicht gesund. Wieder hab ich Geld borgen müssen, was immer seltener gelingt. Ernähre mich seit Wochen von selbstgebackenem Brot, Brennesseln, Brombeeren und dem was ich für die paar Taler besorgen kann. Arzneimittel? Keine Chance.
    Nun stellt such die Kindergeldkasse zum zweiten Mal auf stur. Das Kindergeld geht an meinen Sohn welcher in den Niederlanden studiert und auf das Geld angewiesen ist.
    Sonderbarer Weise ist es zweite Mal dass es Ärger mit der Kasse gibt. Vor einem Jahr als mein Sohn sein Studium begonnen hatte, hat man das Geld einfach ans Jobcenter geleitet…. Das kann nach meinem Empfinden doch alles kein Zufall mehr sein….
    Das Drama hatte seinen Beginn 2012, als ich mich selbstständig machte und Herr Mette für mich zuständig wurde. Vor dem man mich gewarnt hatte…. was ich seit der Zeit an Schikanen, Willkür und Einfallsreichtum erlebt habe – schlägt alles was ich mir je hätte vorstellen können…. Dieses Land ist heruntergekommen….
    Und ich kann nicht mehr lange. Ich werde nicht verhungern. Ich gehe selbst…..Denn ich kenne die nächsten Schritte des Jobcenters genau…. als nächstes wird man mich aus der Wohnung treiben. Die halbe Miete hat msn dem Vermieter ja schon nur noch überwiesen… natürlich ohne mich darüber in Kenntnis zu setzen. So das ich aus allen Wolken fiel…..
    Wohlgemerkt – ich habe nichts verbrochen. Das Jobcenter unterstellt/e lediglich dass ich mehr Geld ausgebe, bzw. zur Verfügung habe. Bzw. dass ich zuviel Geld für andere Dinge als Lebensmittel ausgebe. Was ich widerlegen konnte und vom Gericht sogar bestätigt wurde. Dennoch geht der Terror weiter…. und ich habe dss alles schriftlich… die ganzen 5, 5 Jahre. 2014 hat mich Herr Mette genötigt – kein Witz – die Selbstständigkeit aufzugeben. Bereits vor einem Jahr hätte ich sie wieder aufnehmen wollen und sollen. Das hat dieser geschickt verhindert….. er ist inzwischen gar nicht mehr für mich zuständig. Aber er hat wieder die Finger drauf weil der jetzt zuständige Sachbearbeiter mit dem Wirrwarr des Herrn Mette überfordert fühlte und die Akte wieder an diesen ‚Menschen‘ abgegeben hat………. Ich könnte noch ganze Bände mit meiner Geschichte füllen… aber das führt hier zu weit….
    Der zuständige Richter im Sozialgericht kommt übrigens aus dem Verwaltungsrecht, lässt sich nicht sprechen und….. aber lassen wir das hier Ich kann es selbst nicht fassen.

    Gefällt mir

    1. Man kann immer wieder nur raten: Es macht keinen Sinn, sich mit mit
      Mitarbeitern von Jobcenter und Arbeitsagentur auseinanderzusetzen. Den wenigen kompetenten Leuten dort steht eine Masse von inkompetenten Personen gegenüber, die ihre Befriedigung nur erlangen, wenn sie denBürger schikanieren können.

      Es gibt nur einen Weg: Klagen! Auch wenn wegen der Rücksichtslosigkeit der Jobcenter die Gerichte jetzt überlastet sind, es ist die einzige Sprache, welche die Leute im Jobcenter verstehen. Positiver Nebeneffekt: Sie tun etwas und ergeben sich nicht Ihrem behördlich verfügten Schicksal. Ein Selbstmord (oder was immer Sie auch beabsichtigen) ist kein Ausweg.

      Viele Leute gehen diesen Weg:
      https://www.butenunbinnen.de/nachrichten/politik/hartz-vier-klagen-sozialgericht100.html

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

Kanzlei und Recht

- Erzählenswertes aus dem Blickwinkel einer Anwaltskanzlei -

Aufgewacht

Ein Blog für alle, die aufwachen wollen!

JUSTIZUNRECHT

Der Blog justizunrecht.wordpress.com von Gisela Müller zum Thema Justizunrecht und zur Menschenrechtsverletzung durch die Bremer Justiz

blog.fragdenstaat.de

Terror & Schikane in den Arbeitsagenturen

Blog – correctiv.org

Terror & Schikane in den Arbeitsagenturen

Terraherz

7 7 7 0

Psychiatrie-Politik

Demokratie braucht dialogische Psychiatrie

Untersuchungsausschuss Modellbau

Affäre Haderthauer: Grünes Blog zum Untersuchungsausschuss Modellbau im Bayerischen Landtag

Laboraffäre Schottdorf

Ein Grünes Blog zum Untersuchungsausschuss im Bayerischen Landtag

Eyes Wide Shut

Texte, Bilder und paradoxe Utopien

Pilotstories

Der Luftfahrt Blog

altonabloggt

Themen rund um und aus Altona und Hamburg

BEAMTENDUMM- #Beamtendumm

BdF - Beamtendumm-Förderverein - #BEAMTENDUMM

Gegen Hartz IV: ALG II Ratgeber und Hartz 4 Tipps

Terror & Schikane in den Arbeitsagenturen

ALG2-Blog.de

Terror & Schikane in den Arbeitsagenturen

Was bringt uns nicht weiter?

Terror & Schikane in den Arbeitsagenturen

Causa Lenniger

»Forschungsdokumentation einer Existenzvernichtung durch das Finanzamt Cuxhaven in Kollaboration mit der Justiz Otterndorf, Stade, Cuxhaven und Celle«

aufrecht-bestehen.de

Terror & Schikane in den Arbeitsagenturen

behoerdenstress

Terror & Schikane in den Arbeitsagenturen

%d Bloggern gefällt das: